Lärmschutzgutachten beantragt

Wir haben ein ganzheitliches Lärmschutzgutachten für die Anwohner im Stammheimer Norden beantragt.
Dieses Lärmgutachten sollte alle Lärmquellen, also Containerbahnhof, die Straßen, die (bestehenden und zukünftig zu erwartenden) Gewerbe- und Industrieanlagen gemeinsam erfassen und bewerten.
Es ist dringend erforderlich, die derzeitige und künftige Gesamtsituation für Anwohner im Stammheimer Norden gutachterlich zu erfassen, um hieraus geeignete Lärmschutzmaßnahmen für eine signifikante Verbesserung der Situation der Anwohner ableiten zu können.

Begründung:
Seit über 20 Jahren klagen insbesondere die Anwohner des Wohngebiets Sieben Morgen über den Lärm des Containerbahnhofs und der Industrie- und Gewerbegebiete auf Kornwesthemer Gemarkung. Durch den 24-Stunden-Betrieb, das Piepsen der Portalkräne, ständig laufende LKW-Motoren, nächtliches Hupen etc. sind die Anwohner erheblich belastet. Trotz EU-Umgebungslärm-Richtlinie wird dieser Lärm nicht berücksichtigt.
Das Wohngebiet "Sieben Morgen" verfügt über einen Lärmschutzwall, welcher aber nur den Lärm der B27a selbst mindert. Der Lärmschutzwall bietet aber keinen Schutz gegen den Lärm, der durch das Logistikzentrum verursacht wird. Der bestehende Lärmschutzwall ist nicht hoch genug. Ein höherer Lärmschutzwall wurde immer wieder zugesagt, aber bis heute nicht umgesetzt.

Unmittelbar an der B 27 a, westlich der Westrandstraße, plant Kornwestheim ein weiteres großes Gewerbegebiet mit fast 16 Hektar. Die Erschließung ist ebenfalls über die Westrandstraße und die B 27 a geplant. Zwischen diesem neuen Gewerbegebiet und der B 27 a gibt es noch eine relativ große Fläche auf Stuttgarter Gemarkung.

Auf der benachbarten Friedhofserweiterungsfläche war ebenfalls Wohnbebauung geplant. Dies wird aber aus Lärmgründen nicht möglich sein, selbst wenn ein Lärmriegel zwischen der B 27 a und der Wohnbebauung gebaut werden sollte. Insofern ist es absolut unverständlich, dass es immer noch keinen ausreichenden Lärmschutz für die Bewohner von Sieben Morgen, Ehniweg und Schwilkenhofstr. gibt.

siehe hierzu folgender Hinweis:
https://www.kornwestheimer-zeitung.de/inhalt.kornwestheim-bebauungsplan-kornwestheim-verliert-vor-gericht.17e2288a-b9e9-485e-963e-c34c3819c820.html

« Antrag der CDU Bezirksgruppe Stammheim zur Einrichtung eines W-LAN Anschluss Mitgliederversammlung der CDU Stammheim mit Wahlen des Vorstands und der neuen Bezirksbeiräte »